Spagyrik

„Die ganze Natur ist eine Melodie, in der eine tiefe Harmonie verborgen ist.
Goethe

 

In der Spagyrik begegnet uns eine alte europäische Heilmethode, deren großer Vertreter der Arzt Paracelsus war, der vor ca. 500 Jahren lebte.

Das Wort Spagyrik stammt aus dem Griechischen und bedeutet trennen und wieder zusammenfügen. Der Begriff bezeichnet darüber hinaus eine spezifische Methode der Aufbereitung pflanzlicher, mineralischer oder körpereigener Stoffe (Urin, Blut).

Bei der Pflanzenspagyrik werden im Labor die einzelnen Bestandteile der Pflanze getrennt und danach wieder zusammengefügt. Das erfolgt mittels Vergärung, Destillation und Veraschung. Dabei werden auf die Pflanze einwirkende Umwandlungskräfte im Labor beschleunigt und dynamisiert. Nach dieser Auftrennung der Pflanze findet im zweiten Schritt die Wiedervereinigung aller Pflanzenbestandteile statt.

Durch diesen Prozess soll in der Kräuterspagyrik die verborgene Kraft der Pflanze freigesetzt werden, so dass alle Seinsebenen (Körper, Seele, Geist) berücksichtigt werden können.

In meiner Praxis arbeite ich überwiegend mit spagyrischen Einzelessenzen, die gemäß einer von mir erstellten Rezeptur untereinander je nach Beschwerdebild in der Apotheke gemischt werden.

 

Anmerkung: Aus rechtlichen Gründen weise ich darauf hin, dass die von mir angewandten Verfahren zur Erfahrungsheilkunde gehören  und schulmedizinisch wissenschaftlich nicht anerkannt sind.